A3PS and its Members

A3PS Eco-Mobility 2019 - jetzt anmelden!

14.11.2019 08:33


Die 14. internationale A3PS-Konferenz
Eco-Mobility 2019: Diverse Powertrain Concepts for a carbon-neutral future
findet vom 14. bis 15. November 2019 in Wien statt.

Registrieren Sie sich hier!

Das erwartet Sie auf der Eco-Mobility 2019:

  • Conference Opening durch Bundesminister Andreas Reichhardt (BMVIT) - es freut uns, dass wir ihn für die Konferenz gewinnen konnten.
  • Fachvorträge von führenden Vertretern aus Industrie, Forschung und Entwicklung sowie aus der Technologiepolitik, darunter viele der A3PS-Mitglieder (u.a. AVL, Magna, Virtual Vehicle sowie unsere wissenschaftlichen Mitglieder)
  • Keynotes beleuchten südkoreanische Sicht (Jin-Woo Ahn / Busan University), die europäische Sicht (Christof Schernus / EARPA, FEV) und neue Antriebstrends (Gorazd Lampic / Elaphe; Roland Fortenbach / Bosch).
  • Social Evening am ersten Konferenztag ab 18:30 "Technology meets Culture & Art":
    • Ausstellungseröffnung Dr. Martina Reinhart (Klosterneuburg, Ö)
    • Jazzquartett Pavle Jovanovic (Kroatien & Österreich)
    • Weinpräsentation Weingut Kitla (Haugsdorf, Ö)

Das Konferenzprogramm finden Sie hier.

13th International Summer School on PEFCs

28.07.2021 10:05
Summer School

The Summer School (hybrid event, September 6-14, 2021) is organized by Graz University of Technology (TUG), Austria in co-operation with Yokohama National University (YNU), Japan and with internationally recognised experts in the field of fuel cell research. The lectures include fundamental studies and advanced aspects of PEFCs.

Highlights: One week intensive course, Student Poster Presentation, Workshop with students, Certificate of Attendance (without exam), 3 ECTS credits at TUG or YNU with written exam

Themes of the lectures: PEFC Fundamentals, Hydrogen as Fuel - Fundamentals, Electrochemistry, Measurement Techniques, Advanced Material Studies, Up-to-date R&D topics, PEFC Applications

 

Eco-Mobility 2021 Konferenz - Anmeldung eröffnet

12.07.2021 12:26

Die 16. internationale A3PS Konferenz findet unter dem Titel "Eco-Mobility 2021: Paths to Climate-Neutral Mobility" vom 18.-19. November 2021 in Wien statt.

Wir strecken die Inhalte unserer Konferenz von Primärressourcen und Energieträgern über Güter- und Personenverkehr bis hin zu Recycling und Life Cycle Assessment. Die komplexe Aufgabe der nachhaltigen Mobilität kann nicht von einer Nation im Alleingang bewältigt werden, sondern nur in Zusammenarbeit mit Experten und politischen Entscheidungsträgern aus ganz Europa gelingen. Daher steht auch dies im Diskussionsbrennpunkt der heurigen Konferenz.

Registrieren Sie sich hier!

Neben spannenden Keynotes und vier interessanten Sessions werden wir am Abend des 18. November unser 15-jähriges Jubiläum gemeinsam mit der A3PS Community feiern.

Mehr Details zur Konferenz finden Sie auf unserer Homepage.

 

Werte A3PS- & Community-Mitglieder,

12.07.2021 11:56

im aktuellen Newsletter finden Sie neue Informationen und Updates zu unserem verbindenden Thema „Advanced Propulsion Systems“. 

Die Organisation für die A3PS Konferenz Eco-Mobility 2021, die vom 18. bis 19. November stattfinden wird, ist bereits voll im Gange. Holen Sie sich aktuelle Informationen und einen Überblick zu den Vortragenden auf unserer Website, oder registrieren Sie sich direkt.

Im Zuge dieser Konferenz feiern wir auch das 15-jährige Jubiläum der A3PS. Wir hoffen Sie zu diesem Anlass wieder physisch zu treffen und arbeiten bereits an den notwendigen Randbedingungen hierzu, weiteres folgt in Kürze.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer und noch gute Unterhaltung mit den Themen unseres Newsletters!

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

A3PS Spring Event 2021

29.06.2021 14:19

Unser "A3PS Spring Event" ging am 26. Mai 2021 in die zweite virtuelle Runde. Knapp 100 Teilnehmer aus Industrie, Forschung, Ministerien und Presse waren über ihre Bildschirme dabei. Nach den Eröffnungsworten von A3PS Chairman Hanno Miorini, A3PS CEO Dr. Michael Nöst und der Leiterin der BMK-Abteilung für Mobilitäts- und Verkehrstechnologien Sarah Bittner-Krautsack sowie einem Keynote Statement von Christof Schernus (Chairman of EARPA- European Automotive Research Partners Association) stellte Jette Krause (JRC IET) in ihrem Keynote-Vortrag "Carbon-neutral Road Transport 2050" die aktuelle Well-to-Wheel Studie der ERTRAC - European Road Transport Research Advisory Council vor.

Nur mit einem intelligenten, technologieoffenen Mix aus allen zur Verfügung stehenden klimaneutralen Antriebstechnologien können zukünftig die ambitionierten Klimaziele der EU erfüllt werden. Die online Konsultation unter Einbindung der mitwirkenden Experten und Zuhörer verwies noch auf einen hohen Aufholbedarf von BEVs hinsichtlich Preis und Reichweite. H2-Anwendungen (Brennstoffzelle wie auch direkte Verbrennung) sehen die meisten Mitglieder der Community neben LKW- und Busanwendungen auch in komplimentärer Form zu BEVs für gewisse PKW Segmente. 

Die durch die A3PS Expert Group Leader Alexander Trattner, Peter Prenninger, Brandstätter Bernhard und Raimund Ratzi präsentierte Österreichische Position zu nachhaltigen Antriebssystemen und Energieträgern finden Sie auf unsrer Website zum Download.

A3PS Online Innovation Lounge 2021

12.05.2021 15:20
SpringEvent2021

A3PS präsentiert am 26.5.2021 von 11 - 13 Uhr die österreichische Position zukunftsweisender Antriebssysteme im Mobilitätsbereich im Kontext „Wege zur klimaneutralen Mobilität“. In Impulsvorträgen werden unterschiedliche nachhaltige Technologiestandpunkte präsentiert und anschließend mit Vertretern des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, der Industrie und Wissenschaft diskutiert.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen bitte direkt an office@a3ps.at.

Werte A3PS- & Community-Mitglieder,

12.05.2021 11:55

im aktuellen Newsletter finden Sie wieder interessante Informationen und Updates zu unserem verbindenden Thema zukunftsweisende Antriebssysteme.

Als Highlight möchten wir Sie auf unsere A3PS - Innovation Lounge aufmerksam machen. Unter dem Titel „Wege zur klimaneutralen Mobilität“ findet am 26.Mai 2021 von 11-13 Uhr unser Online-Event statt (kostenfrei, da virtuell). Neben einer spannende Keynote und vier informativen Impulsvorträgen unserer Arbeitskreise ist auch reichlich Platz für interessante Diskussionen. Anmeldungen können direkt an office@a3ps.at gesenden werden.

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen bereits jetzt schöne Pfingsten und noch gute Unterhaltung mit den Themen unseres Newsletters!

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

ÖAMTC E-Fuels Symposium - Rückblick

12.05.2021 10:19

In einem vom ÖAMTC veranstalteten Symposium haben am Mittwoch, 28. April, nationale und internationale Experten, darunter auch einige A3PS-Mitglieder, das Thema E-Fuels beleuchtet. Im Anschluss diskutierten Vertreter der Politik, welche Rahmenbedingungen es auf EU-Ebene braucht, um diese vielversprechende Möglichkeit zur CO2-Reduktion auf den Weg zu bringen.

Einige Mitschnitte der Veranstaltung, unter anderem die spannenden Vorträge von Helmut Eichlseder (Vorstand Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT), TU Graz), Jürgen Rechberger (Head of Global Fuel Cell Team, AVL List GmbH) und Gerfried Jungmeier (JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH) stehen auf der ÖAMTC-Homepage zur Verfügung.

Hoffnungsträger Wasserstoff

10.05.2021 15:27

Wasserstoff gilt als Hoffnungsträger für eine grüne Energiezukunft. „Aber es gilt noch viele Schwachstellen dieser Technologie auszumerzen“, sagt Alexander Trattner, Geschäftsführer von HyCentA. Die an der Technischen Universität (TU) Graz angesiedelte Forschungsgesellschaft lässt ihre Expertise seit Monatsbeginn in das Projekt „HyTechonomy“ einfließen, das als eine von insgesamt sieben neuen Comet-Initiativen von der Forschungsförderungsgesellschaft FFG und den Ländern Steiermark und Oberösterreich finanziell unterstützt wird. Ziel ist es, „optimierte Grundlagen für eine nachhaltige und emissionsfreie Energiewirtschaft bereitzustellen, die auf Wasserstoff basiert“.

Wie vermeidet man Unfälle zwischen automatisierten Autos und Radfahrern?

09.05.2021 21:21

Im Projekt Bike2CAV entwickelt AIT gemeinsam mit BikeCitizens, Boréal Bikes, Kapsch TrafficCom, KFV, Salzburg Research und Universität Salzburg neue Verfahren, um die Verkehrrsicherheit von Radfahrer*innen zu erhöhen. Im Fokus der AIT Forschungsgruppe Assistive & Autonomous Systems stehen dabei Methoden, um Radfahrer*innen zuverlässig in unterschiedlichen Verkehrssituation wahrzunehmen.

Pages

Subscribe to A3PS and its Members