A3PS and its Members

A3PS Eco-Mobility 2019 - jetzt anmelden!

14.11.2019 08:33


Die 14. internationale A3PS-Konferenz
Eco-Mobility 2019: Diverse Powertrain Concepts for a carbon-neutral future
findet vom 14. bis 15. November 2019 in Wien statt.

Registrieren Sie sich hier!

Das erwartet Sie auf der Eco-Mobility 2019:

  • Conference Opening durch Bundesminister Andreas Reichhardt (BMVIT) - es freut uns, dass wir ihn für die Konferenz gewinnen konnten.
  • Fachvorträge von führenden Vertretern aus Industrie, Forschung und Entwicklung sowie aus der Technologiepolitik, darunter viele der A3PS-Mitglieder (u.a. AVL, Magna, Virtual Vehicle sowie unsere wissenschaftlichen Mitglieder)
  • Keynotes beleuchten südkoreanische Sicht (Jin-Woo Ahn / Busan University), die europäische Sicht (Christof Schernus / EARPA, FEV) und neue Antriebstrends (Gorazd Lampic / Elaphe; Roland Fortenbach / Bosch).
  • Social Evening am ersten Konferenztag ab 18:30 "Technology meets Culture & Art":
    • Ausstellungseröffnung Dr. Martina Reinhart (Klosterneuburg, Ö)
    • Jazzquartett Pavle Jovanovic (Kroatien & Österreich)
    • Weinpräsentation Weingut Kitla (Haugsdorf, Ö)

Das Konferenzprogramm finden Sie hier.

Werte A3PS- & Community Mitglieder,

18.03.2020 12:18
im aktuellen Newsletter finden Sie wieder interessante Informationen und Updates zu unserem verbindenden Thema „Advanced Propulsion Systems“. 

Dieser Tage gibt es wohl kaum ein anderes Thema, das Unternehmen so beschäftigt wie die Notsituation rund um COVID-19. Auch wir halten unser Büro ab 16.3. geschlossen, sind aber nach wie vor per Email und mobil für Sie erreichbar. 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Entwicklungen viele Veranstaltungen abgesagt wurden oder noch abgesagt werden und informieren Sie sich im Zweifelsfall auf den Event-Websites!

Wir wünschen Ihnen noch gute Unterhaltung mit den Themen unseres Newsletter und verbleiben mit den besten Grüßen -  bleiben Sie gesund!

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

A3PS bei EARPA

18.03.2020 11:12

Am 3. und 4. März fand das Spring-Meeting der EARPA in Brüssel statt. Unter anderem war die A3PS Community durch unsere Mitglieder AVL, AIT, IESTA und Virtual Vehicle Research Center gut vertreten. Michael Nöst (A3PS) hat überdies einen stärkeren Austausch zwischen den A3PS Positionspapieren und den EARPA Positionspapieren angeregt. Die EARPA (association of automotive R&D organisations) hat im Rahmen des Spring-Meetings zwei neue Positionspapiere zu den Themen "Cooperative, Connected and Automated Mobility" und "Energy, Powertrains and Electrification" publiziert und lädt am 13. Oktober zum 3. Mal zum FORM Forum ein. Zukünftig werden auch A3PS Events mit internationaler Wirkung wie unsere Herbstkonferenz Eco-Mobility durch die EARPA angekündigt.

Im Zuge des Spring-Meetings wurden die neuen EU Netzwerke im Horizon Europe Programme präsentiert. Darunter sind für die Automobil-Branche insbesondere relevant:

  • 2Zero = follow-up of EGVI: vehicle system integration, HEV, EV, vehicle infrastructure interaction
  • CCAM = follow-up of ART calls: connected cooperative and automated/autonomous mobility
  • Batteries Europe: battery cells - modules - packs - systems
  • Clean Hydrogen = follow-up of FCH2: fuel cells - modules 
  • ECSEL2 = follow-up of ECSEL: soft / hardware electronics
  • ALICE follow up: logistics, mobility
  • other modes of mobility: interaction with rail - water - air transportation

3beLiEVe: Größtes Horizon-2020-Projekt am AIT

10.03.2020 09:29

Im Projekt "3beLiEVe" (Delivering the 3b-generation of LNMO cells for the xEV market of 2025 and beyond) soll eine Lithium-Ionen-Batterie der übernächsten Generation 3b entwickelt werden, die ab 2025 in leichten bis schweren Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen zum Einsatz kommen soll. Das Batterieforschungsteam um Marcus Jahn will hoch-performante Zellen mit einer hohen Energiedichte, Schnellladefähigkeit und guter Zyklenfestigkeit entwickeln. Darüber hinaus sollen kritische Rohstoffe wie Kobalt vermieden werden. Das Projekt „3beliEVe“  ist mit 10,8 Mio. € (davon 1,6 Mio. € für AIT) das größte vom AIT koordinierte Horizon-2020-Projekt. Das Konsortium besteht aus 21 Forschungseinrichtungen, Industrieunternehmen und KMUs aus 10 verschiedenen europäischen Ländern. Am AIT sind zwei Center beteiligt - das Center for Low-Emission Transport und das Center for Vision, Automation and Control. Das Projekt wird von der LET Competence Unit Electric Drive Technologies koordiniert und läuft bis Juni 2023.

Werte A3PS- & Community Mitglieder,

18.02.2020 07:12

im aktuellen Newsletter finden Sie wieder interessante Informationen und Updates zu unserem verbindenden Thema „Advanced Propulsion Systems“. 

Vertreter der A3PS Arbeitskreise haben Anfang des Jahres bereits mit dem Update unserer Positionspapiere, die einerseits die Positionen der Industrie & Wissenschaft, andererseits den Forschungsbedarf in den Bereichen "Battery Electric Vehicle", "Fuel Cell and Hydrogen", "Hybrids and Fuels", sowie "Advanced Vehicle Concepts" artikulieren, gestartet.

Der Stand der A3PS Positionspapiere fließt in die derzeit stattfindende Konsultation der vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) koordinierten Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie für Mobilität (FTI-Strategie Mobilität) ein.

Wir laden Sie ein, sich daran zu beteiligen: https://surveys.ait.ac.at/s3/mobilitaet

Den finalisierten Stand der A3PS Positionen publizieren wir demnächst über diesen Kanal bzw. werden diese über einen Link auf unserer Webpage abrufbar sein.

Wir wünschen Ihnen noch gute Unterhaltung mit den Themen unseres Newsletter und verbleiben mit den besten Grüßen! 

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini
 

Projekt Keytech4EV mit Erfolg abgeschlossen

12.02.2020 17:03

Ein Konsortium unter der Leitung von AVL hat im Rahmen des Projekts Keytech4EV einen Hybrid-Brennstoffzellen-Batterieantrieb für ein Demonstrationsfahrzeug mit besonderem Augenmerk auf Energieeffizienz und Kosteneinsparung entwickelt. Gefördert vom Klima- und Energiefonds wurde dieses Leuchtturm-Projekt nach dreijähriger intensiver Forschungstätigkeit nun mit Erfolg abgeschlossen.

Finales Projektziel war die Entwicklung eines hybridisierten Brennstoffzellen-Batterie Demonstrationsfahrzeuges. Mit dem vollwertigen Mittelklasse-Fahrzeug sollen folgende Ziele demonstriert werden:

  • Energieeffizienz entsprechend dem Kraftstoffverbrauch von 2.5 L/100 km Benzin eines C/D-Mittelklassefahrzeugs
  • Reduktion der Antriebsstrangkosten
  • Keine CO2 Emissionen
  • Reichweite >500km
  • Fahrbarkeit wie vergleichbare Serienfahrzeuge
Bildquelle: Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Ferlin-Fiedler

Ankündigung: 11. Ranshofener Leichtmetalltage 2020

10.02.2020 10:52

Leichtmetalle, Werkstoff- und Prozesstechnologien im Kontext von Dekarbonisierung und Digitalisierung

Wann: 3. – 4. September 2020

Wo: Panzerhalle, Siezenheimer Str. 39a-d, 5020 Salzburg

Veranstalter: LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH

Programm-Highlights:

  • Poster Area und Industrieausstellung

  • 3 Minuten Pitches der Sponsoren auf der Bühne

  • digitales Konferenztool sli.do für mehr Publikumsinteraktion

  • Abend-Empfang im LOFT Salzburg

Automatisiertes Fahren: Magna stellt Teststrecke für Digitrans zur Verfügung

16.01.2020 10:29

Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Testregion DigiTrans ist erreicht: Mit Magna konnte ein Shareholder gewonnen werden, der zusätzlich zu seinem Investment in Digitrans auch auf seiner firmeneigenen Teststrecke in St. Valentin an der oberösterreichischen/niederösterreichischen Grenze Kapazitäten zur Verfügung stellt, um der Erprobung autonomer Technologien weiter den Weg zu ebnen. Die DigiTrans GmbH, die den automatisierten Güterverkehr straßentauglich machen möchte, bekommt somit Rückenwind von einem der weltweit führenden Unternehmen im Automotive-Sektor.

Am Bild v. li.: Werner Dantendorfer (Magna Powertrain), DigiTrans-Geschäftsführerin Eva Tatschl-Unterberger, Wirtschafts-und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Gerhard Papitsch (Magna Powertrain).

A3PS auf der CES 2020

16.01.2020 10:19

A3PS Mitglieder waren auf der CES 2020 vertreten:

  • AVL präsentiert u.a. ein modulares Batterie Package (am Bild Dr. Michael Paulweber, Director Global R&D Coordiantion, AVL ITS mit Dr. Michael Nöst, A3PS)
  • Bosch führt den innovativen Bosch Antriebsstrangansatz vor
  • Magna ist mit dem Thema Automatisiertes Fahren stark vertreten

Werte A3PS- & Community Mitglieder,

19.12.2019 16:16

in diesem letzten Newsletter des Jahres 2019 möchten wir mit Ihnen noch einmal kurz auf das Jahr zurückblicken und uns recht herzlich für die intensive und gute Zusammenarbeit bedanken.  

Nach unserer erfolreichen A3PS Konferenz November dieses Jahres sind wir bereits in den Vorbereitungen zur 15. A3PS-Konferenz Eco-Mobility 2020, die am 12. und 13. November 2020 im Gironcoli-Kristall in Wien Donaucity (wie in den letzten Jahren) stattfinden wird. Details werden wir in den nächsten Wochen auf der Konferenzwebsite, über den Newsletter und auf unserer LinkedIn-Seite bekannt geben. Bei dieser Gelegenheit dürfen wir Sie auch auf die 11. Ranshofener Leichtmetalltage am 3. und 4. September 2020 in Salzburg hinweisen, die von unserem Mitglied AIT/LKR-Ranshofen veranstaltet wird, hinweisen. Details finden Sie ab Jänner auf lmt.ait.ac.at.

Bei der A3PS-Mitgliederversammlung am 12. Dezember konnten wir bereits mit einigen von Ihnen das Jahr 2019 ausklingen lassen. Wir möchten uns auf diesem Weg für die gute Zusammenarbeit bedanken und freuen uns schon auf ein fruchtvolles Jahr 2020.  Das gesamte A3PS-Team wünscht Ihnen frohe Festtage und schöne Stunden im Kreise Ihrer Familie, sowie ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

Pages

Subscribe to A3PS and its Members