News

Förderungen: aktuelle Ausschreibungen
21Jun

Förderungen: aktuelle Ausschreibungen

Ausschreibung: Produktion der Zukunft

Der Fokus der 28. Ausschreibung Produktion der Zukunft 2018 liegt auf den Schwerpunkten Industrie 4.0, Biobasierte Industrie, Werk - und Rohstoffe, Robotik, Photonik und Nanotechnologie. Insgesamt stehen ca. 17 Mio. € zur Verfügung.

Themenfelder der Ausschreibung:

  • Industrie 4.0: Modellierungs- und Simulationsmethoden für Produktionsprozesse, -systeme und Komponenten
  • Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren für Hochleistungswerkstoffe
  • Intelligente Materialentwicklung, Rohstoffnutzungskonzepte
  • Einsparung oder Substitution, Gewinnung, Aufbereitung und Verwertung von kritischen Rohstoffen

WebsiteLeitfaden
Einreichfrist: 12. September 2018, 12:00

Ausschreibung: Zero Emission Mobility (Leuchttürme der Elektromobilität)

Zero Emission Mobility ist das Forschungs- und Demonstrationsprogramm des Klima- und Energiefonds im Bereich der nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung. Die 1. Ausschreibung zielt auf eine 100%ige Elektrifizierung (Batterien, Brennstoffzellen, Hochleistungskondensatoren) von Fahrzeugen sowie die Entwicklung und Erprobung von intelligenter E-Mobilitätsinfrastruktur ab. Insgesamt stehen ca. 7 Mio. € zur Verfügung.

Themenfelder der Ausschreibung:

  • Zero-Emission Vehicles
  • Zero-Emission Infrastructure
  • Zero-Emission Logistics & Public Transport

WebsiteLeitfaden
Einreichfrist: 21. Jänner 2019, 12:00

Ausschreibung: Energieforschung

In der 5. Ausschreibung aus dem Programm „Energieforschung" liegen die Schwerpunkte bei Forschung- und Entwicklung neuer Materialien sowie innovativer Technologien, Systeme und Konzepte. Insgesamt stehen ca. 19 Mio. € zur Verfügung.

Themenfelder der Ausschreibung:

  • Wechselseitige Optimierung der Verbrennungskraftmaschine unter Verwendung alternativer Kraftstoffe
  • Entwicklung von Hybridantrieben durch wechselseitige Abstimmung zwischen VKM und batterieelektrischem Antrieb
  • Leichtbau
  • Beteiligungen an F&E-Kooperationen der IEA
  • Chemische Speicher- und Umwandlungstechnologien
  • Elektrochemische Speicher

WebsiteLeitfaden
Einreichfrist: 26.September 2018, 12:00

Ausschreibung: Mobilität der Zukunft

In der 11. Ausschreibung aus dem Programm "Mobilität der Zukunft" werden Schwerpunkte aus den Themenfeldern "System Bahn", "Fahrzeugtechnologien" und "Verkehrsinfrastruktur" ausgeschrieben. Insgesamt stehen 11 Mio. € zur Verfügung.

Themenfelder der Ausschreibung:

  • Brennstoffzellen - und Wasserstofftechnologien für Straßen -, Schienenfahrzeuge und Schiffe
  • Thermomanagement für Straßen -, Schienenfahrzeuge und Schiffe
  • Fahrzeugelektronik für Straßen-, Schienenfahrzeuge und Schiffe

WebsiteLeitfaden
Einreichfrist: 19. September 2018, 12:00

Porsche: Aus Mission E wird Taycan
21Jun

Porsche: Aus Mission E wird Taycan

Der erste rein elektrisch betriebene Porsche geht nächstes Jahr in Serie. Jetzt hat er seinen Namen bekommen: Aus der Konzeptstudie „Mission E“ – dieser Titel steht inzwischen für die gesamte Elektro-Offensive von Porsche – wird Taycan.

Zwei permanent-erregte Synchronmotoren (PSM) mit einer Systemleistung von mehr als 600 PS (440 kW) beschleunigen den Elektro-Sportler in deutlich weniger als 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und in unter zwölf Sekunden auf 200 km/h. Hinzu kommt eine von Elektrofahrzeugen bisher unerreichte Dauerleistung: Mehrere Beschleunigungsvorgänge direkt hintereinander sind ohne Leistungsverlust möglich. Die maximale Reichweite beträgt über 500 Kilometer gemäß NEFZ. Der Allradler verfügt über eine 800-Volt-Architektur und ist für das Laden am Schnellladenetz vorbereitet.

Battery (cell) production: CATL, BYD, Northvolt, GM, Honda
21Jun

Battery (cell) production: CATL, BYD, Northvolt, GM, Honda

CATL to set up battery cell manufacturing in Germany

The Chinese battery manufacturer has decided to start producing battery cells in Erfurt, Germany. CATL’s role in the automobile industry has been steadily growing in recent times. Volkswagen and Daimler have signed supply agreements for the I.D. family and the EQ brand. Furthermore, BMW, PSA, and Renault-Nissan are also receiving battery cells from CATL. (zum Artikel)

BYD looking to set up battery factory in Europe

BYD joins the growing circle of established cell makers who consider taking their share of the future. Whilst Brussels’ call for a European battery industry has been futile so far, Asian manufacturers are quick to expand production to where the market is. China’s BYD now told they were “considering cell production outside of China and that includes Europe”. (zum Artikel)

Northvolt sichert sich Umweltgenehmigung für Batteriefabrik

Die Genehmigung wurde für den ersten Abschnitt der Fabrik erteilt, der 2020 fertiggestellt sein soll und eine jährliche Produktionskapazität von 8 GWh vorsieht. Die Fertigstellung des vollständigen Werks mit einer Kapazität von mindestens 32 GWh jährlich ist für 2023 geplant. Northvolt hat die Kostenschätzung für den Bau seiner Batteriefabrik auf „deutlich weniger“ als die bisher veranschlagten vier Milliarden Euro gesenkt, da Northvolt Wege gefunden habe, die Produktivität des Equipments zu erhöhen und die Rohstoffkosten sowie die Energiemenge zu reduzieren. (zum Artikel)

General Motors opens battery factory in China

General Motors has opened a factory in Shanghai to assemble batteries for their growing EV production in China. The factory, which is operated by the joint venture partners SAIC-GM is the second of its kind set up by GM. (zum Artikel)

Honda und GM vereinbaren Partnerschaft für Batterie-Entwicklung

General Motors und Honda werden gemeinsam an der nächsten Generation von Batteriezellen-und Modulen arbeiten. Das Ziel sind höhere Leistungsdichte, reduzierte Batteriemaße und schnellere Ladefähigkeit. (zum Artikel)

Japan: Konsortium entwickelt Feststoff-Akkus
21Jun

Japan: Konsortium entwickelt Feststoff-Akkus

In Japan wird ein Konsortium aus 23 Unternehmen (darunter Panasonic, Honda, Nissan sowie Toyota) an Feststoff-Batterien zum Einsatz in Elektroautos arbeiten. Gemeinsam wollen sie Festlörper-Akkus in den frühen 2020er Jahren kommerzialisieren. Das langfristige Ziel: Senkung der Kosten auf rund 90 Dollar pro Kilowattstunde und der Ladedauer auf zehn Minuten bis zum Jahr 2030.

Toyota will expand mass-production of fuel cell stacks and hydrogen tanks
21Jun

Toyota will expand mass-production of fuel cell stacks and hydrogen tanks

Toyota projects that global sales of fuel cell electric vehicles (FCEV) will increase significantly after 2020 to at least 30,000 per year from today’s 3,000. To prepare for this growth, the company unveiled plans for two major new facilities: a brand-new building near its original automobile factory for expanding fuel cell (FC) stack mass production, and a new line in an existing plant to manufacture high-pressure hydrogen tanks.

Nissan und Renault: Rückzug aus Brennstoffzellen-Autos
21Jun

Nissan und Renault: Rückzug aus Brennstoffzellen-Autos

Nissan und Renault ziehen sich aus einem Projekt mit Daimler und Ford zurück, wo sie für die Brennstoffzellen und Stacks zuständig waren während Daimler die Integration der Systeme übernehmen wollte. Nissan und Renault werden voraussichtlich weiter mit Daimler kooperieren, doch der Schwerpunkt des gemeinsamen Projekts soll sich auf Elektroautos mit Batterieantrieb verschieben.

Additive Manufacturing: GM bets on 3D printers for car parts
21Jun

Additive Manufacturing: GM bets on 3D printers for car parts

General Motors is working to manufacture new, lightweight 3D-printed parts that could help the automaker meet its goals to add alternative-fuel vehicles to its product lineup. GM has used 3D printers for prototyping for years, but within a year or so GM expects 3D-printed parts to appear in high-end, motorsports applications – and within five years, GM hopes to produce thousands or tens of thousands of parts at scale as the technology improves.

Mobilitätsdienstleistungen: VW MOIA, Toyota YUKO
21Jun

Mobilitätsdienstleistungen: VW MOIA, Toyota YUKO

VW MOIA

Shuttle-Service für Hamburg will 500 E-Kleinbusse bis Ende 2020 einsetzen. Die VW-Tochter MOIA, zuständig für Mobilitätsdienstleistungen, geht 2019 mit ihrem Shuttle-Service in Hamburg an den Start. Elektro-Busse sollen Fahrgäste an virtuellen Haltestellen abholen. Dazu werden eigens entwickelte, vollelektrische Kleinbusse auf Basis des Modells Crafter eingesetzt - Fahrgäste mit ähnlichen Zielen teilen sich dabei das Fahrzeug, das per Smartphone-App zu virtuellen Haltepunkten gerufen werden kann. Die Einstiegspunkte sollen fußläufig zum Standort des Kunden sein.

Toyota YUKO

Toyota Europe’s hybrid car-sharing offer expands to Venice. Initiated in 2016 in Dublin, Toyota’s YUKÕ is now expanding to the historic city of Venice (Italy). 49 self-charging and Plug-in Hybrid Electric Vehicles will will be made available to the public, ranging from the Toyota Yaris Hybrid to the Prius Plug-in Hybrid. This demonstrates Toyota’s transition from a car company to a mobility provider.

Magna plant Produktion in China
21Jun

Magna plant Produktion in China

Magna baut künftig Autos in China und entwickelt dort Elektroautos. Bisher hat Magna nur in Graz ganze Fahrzeuge gebaut. Zwei Joint Ventures mit Beijing Electric Vehicle Co sind geplant. Der Produktionsstandort soll eine Kapazität von bis zu 180.000 Fahrzeugen pro Jahr haben. Wie in Österreich ist die Auftragsfertigung für andere Hersteller geplant. Die ersten Serienfahrzeuge sollen 2020 vom Band laufen.

Fisker’s Orbit autonomous electric shuttle, will feature Protean Electric’s in-wheel eDrive technology, specifically, the Pd18 system with peak torque of 1,250 N·m and peak power of 80 kW (60 kW continuous).
21Jun

Autonomous shuttle Fisker Orbit gets in-wheel motors

Fisker’s Orbit autonomous electric shuttle, will feature Protean Electric’s in-wheel eDrive technology, specifically, the Pd18 system with peak torque of 1,250 N·m and peak power of 80 kW (60 kW continuous).

BMW baut Z4 bei Magna in Graz
06Jun

BMW baut Z4 bei Magna in Graz

BMW verstärkt nochmals die Zusammenarbeit mit dem Grazer Standort von Magna: Nach der Fertigung der 5er Modellreihe sei der Bau des neuen Sportwagens Z4 "ein weiteres Bekenntnis der BMW Group zum Wirtschaftsstandort Österreich", so der Autokonzern.

Fiat-Chrysler kündigt Elektro-Offensive aller Marken an
06Jun

Fiat-Chrysler kündigt Elektro-Offensive aller Marken an

Fiat-Chrysler präsentierte einen Fünfjahresplan für die Marken des FCA-Konzerns (darunter auch Jeep, Alfa Romeo, Maserati).Der Konzern will sich demnach sukzessive vom Diesel verabschieden. Nur in Nutzfahrzeugen einschließlich der Pick-ups der US-Marke Ram soll der Diesel vorerst noch erhalten bleiben. Der Ram-Truck 1500 wird das einzige Modell sein, welches FCA als Hybrid geplant hat. Vier rein elektrische Modelle sowie zehn Plug-in-Hybride sind bis 2022 alleine bei der Geländewagenmarke Jeep geplant.

BMW stellt kabelloses Laden für Plug-In Hybrid vor
06Jun

BMW stellt kabelloses Laden für Plug-In Hybrid vor

Das BMW Wireless Charging besteht aus einer Induktiv-Ladestation (GroundPad) und einer am Fahrzeugunterboden angebrachten Fahrzeugkomponente (CarPad). Die berührungslose Übertragung von Energie zwischen dem GroundPad und CarPad erfolgt über eine Distanz von acht Zentimetern. Das System hat eine Ladeleistung von 3,2 kW. „Der Wirkungsgrad des Gesamtsystems liegt  mit rund 85 Prozent nahe an dem Niveau für das Laden mit Kabel, wo heute rund 92 Prozent erreicht werden“, betont BMW.

Hochtemperaturelektrolyse mit solarthermisch erzeugtem Dampf
06Jun

Hochtemperaturelektrolyse mit solarthermisch erzeugtem Dampf

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben erstmals erfolgreich eine Hochtemperaturelektrolyse mit solarthermisch erzeugtem Wasserdampf betrieben – und so im Labormaßstab einen vielversprechenden Weg zur Herstellung von Wasserstoff auf regenerativer Basis realisiert.

AutoBatRec2020: Fraunhofer forscht an effizientem Batterie-Recycling
06Jun

AutoBatRec2020: Fraunhofer forscht an effizientem Batterie-Recycling

Im Forschungsprojekt »Automotive Battery Recycling 2020« wird daran gearbeitet, ökologisch und ökonomisch vorteilhafte Wege für das effiziente Recycling von Batterien zu identifizieren. Die gesamte Recyclingkette soll so verbessert werden, dass die kostbaren Rohstoffe zurückzugewonnen und so für die europäische Industrie gesichert werden.

Solaris verkauft 80 O-Busse nach Mailand
06Jun

Solaris verkauft 80 O-Busse nach Mailand

Solaris hat mit dem ÖPNV-Unternehmen ATM in Mailand die Lieferung von bis zu 80 Trolleybussen vereinbart, 30 O-Busse sollen bereits bis Mitte 2019 in Mailand ankommen. Die Gelenkoberleitungsbusse sind mit zwei E-Motoren (je 160 kW) ausgestattet. Die 45 kWh-Batterien ermöglichen eine Reichweite von 15 km auch ohne Oberleitungen ermöglichen, wodurch die Strecken flexibler gestaltet werden können.

Magirus Lohr präsentiert voll elektrisches Feuerwehr-Fahrzeug
06Jun

Magirus Lohr präsentiert voll elektrisches Feuerwehr-Fahrzeug

Feuerwehrausstatter Magirus Lohr in Kainbach bei Graz präsentiert ein neues, voll elektrisches Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Entwickelt zusammen mit der Firma Mup Technologies aus Stallhofen ist das Fahrzeug besonders für schmale Durchgänge oder Tunnelanlagen geeignet. Die Höchstgeschwindigkeit ist 65 km/h, die Reichweite beträgt bis zu 110 Kilometer.

Verbrennungsmotor schlägt Elektroantrieb
06Jun

Intensive Forschung am Verbrennungsmotor

In Deutschland dominieren immer noch die Patentanmeldungen für Verbrennungsmotoren. Der Elektroantrieb stand bei den Entwicklern deutlich weniger im Fokus. 2.108 Erfindungen im Bereich VKM wurden im vergangenen Jahr registriert. Auf Hybridantriebe entfielen 1.085 Patentanmeldungen, auf den Elektroantrieb 170.

Mercedes-Benz Concept EQ: Goodbye noise
06Jun

Mercedes-Benz Concept EQ: Goodbye noise

Mercedes-Benz präsentierte seine neue Produktmarke für Elektromobilität: EQ („Electric Intelligence“). Die neue Marke umfasst alle wesentlichen Aspekte für kundenorientierte Elektromobilität: EQ bietet ein umfassendes elektromobiles Ökosystem aus Produkten, Services, Technologien und Innovationen. Das Spektrum reicht von Elektrofahrzeugen über Wallboxen und Ladeservices bis hin zum Home- Energiespeicher. Vorbote der neuen Marke ist die seriennahe Studie „Concept EQ“. (Link zu Youtube-Video)

Brüssel: Dieselfahrverbot ab 2030
06Jun

Brüssel: Dieselfahrverbot ab 2030

Spätestens im Jahr 2030 soll die belgische Hauptstadt für alle Dieselfahrzeuge tabu sein. Diesen Plan von Umweltministerin Céline Fremault hat die Brüsseler Regierung nun verabschiedet.

Pages