Policy and Fundings

Artificial Intelligence Mission Austria 2030

17.10.2019 22:57

Am Mittwoch, 16.10. präsentierte die Regierung den Ergebnisbericht zur Künstlichen Intelligenz IKI), der zuvor von Experten in Arbeitskreisen erarbeitet wurde. Der Expertenbericht soll als "Vorleistung für eine solide 'Bundesstrategie KI' " dienen.

Insgesamt haben sich rund 150 Experten in die Erstellung des Ergebnisberichts eingebracht, der die Basis für eine Bundesstrategie für Künstliche Intelligenz bilden soll.

Südkorea plant 33% E-Antriebe bis 2030

17.10.2019 14:37

In Südkorea sollen im Jahr 2030 30% der Neuwagen Batterie-elektrisch oder mit Wasserstoff fahren, die koreanischen Hersteller sollen außerdem einen Marktanteil von 10% am globalen E-Auto-Markt erreichen. Staatliche Förderungen und der Ausbau von E-Ladeinfrastruktur und H2-Tankstellennetz sollen dazu beitragen.

China beendet Förderungen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge

17.10.2019 14:26

Das chinesische Finanzministerium hat angekündigt, ab Ende 2020 die staatlichen Förderungen für Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb einzustellen. Die Begründung: "Trotz der finanziellen Unterstützung hat Chinas Brennstoffzellenindustrie keine Durchbrüche erzielt und keine rasche Entwicklung erlebt."

TECXPORT: TEChnologie eXPORT

16.10.2019 00:00

Mit der Tecxport-Initiative (TEChnologie und eXPORT) unterstützen das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie BMVIT und die FFG in Kooperation mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA den Technologietransfer in Fernmärkte wie China, Indonesien und Taiwan. Neu entwickelte innovative Technologien aus Österreich werden einerseits durch die TECXPORT Online-Plattform und andererseits im Rahmen der TECXPORT Austrian Technology Days beworben.

Die Einmeldung von Technologieprofilen ist laufend möglich - Sie können damit Ihre technologischen Lösungen, Services und Produkte kostenlos im Ausland bewerben.

BMVIT: FTI-Konferenz

15.10.2019 23:45

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Bereich Innovation, Abteilung Mobilitäts- und Verkehrstechnologien lädt zur Konferenz

Mobilität.Forschung.Technologie.Innovation
Mit dem BMVIT die Zukunft gestalten!

am 25. November (09:00-17:30 Uhr) & 26. November (08:30-13:30)
in Wien (Tech Gate Wien, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien)

Ihr Nutzen?
Sie gestalten interaktiv mit uns die neue Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie Mobilität!

Hintergrund der Veranstaltung
Mit dem Auslaufen des nationalen FTI-Programms „Mobilität der Zukunft“ (2012-2020) und des aktuellen EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 soll die zu erarbeitende FTI-Strategie Mobilität die Weichen für ein neues nationales FTI-Förderungsprogramm im Bereich Mobilität stellen sowie die erfolgreiche österreichische Positionierung in mobilitätsrelevanten Themenfeldern des künftigen EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon Europe unterstützen.

Die FTI-Strategie Mobilität soll einen Beitrag für ein zukunftsfähiges nachhaltiges Mobilitätssystem leisten und gleichzeitig Forschung und Unternehmen in diesem österreichischen Schlüsselsektor stärken.

Anmeldung bis spätestens 11. November 2019

China: eine Million Brennstoffzellenfahrzeuge bis 2030

09.09.2019 08:36

China will bis 2030 eine Million Brennstoffzellenfahrzeuge auf den Straßen sehen. Derzeit sind weniger als 2.000 FCEV zugelassen, bis 2025 sollen als Zwischenziel 50.000 erreicht sein. Dazu gibt es seitens des Staats und lokaler Behörden Zuschüsse für den Fahrzeugkauf von bis zu EUR 20.000,- pro FC-Pkw und bis zu EUR 50.000,- für FC-Nutzfahrzeuge sowie Subventionen von bis zu EUR 500.000 für die Errichtung jeder Wasserstoff-Tankstelle.

FTI-Strategie Österreichs: Online-Befragung

14.08.2019 15:39

Derzeit wird die neue FTI-Strategie Österreichs konzipiert. Um eine möglichst breite Einbindung von Stakeholdern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen, wird eine Online-Befragung durchgeführt - zu den Themenbereichen Humanressourcen, Grundlagenforschung, Forschungsinfrastrukturen, EU-Missionen und EU-Partnerschaften, Internationalisierung sowie Angewandte Forschung und Impact auf Wirtschaft und Gesellschaft.

Horizon Europe: Mission Boards stehen fest

12.08.2019 08:56
https://europa.eu/european-union/about-eu/symbols/flag_de

EU-Forschungskommissar Carlos Moedas gab die Mitglieder der "Mission Boards" (MB) bekannt, die die fünf "Missions" des EU-Rahmenprogramm "Horizon Europe" (2021-2027) mitgestalten sollen. Vier der bekannt gegebenen Expertinnen und Experten sind aus Österreich:
Alfred Grand (VERMIGRAND Naturprodukte), MB: Soil Health and Food | Ruth Ladenstein (St. Anna Kinderspital), MB: Board for Cancer | Martin Russ (AustriaTech), MB: Climate-Neutral and Smart Cities | Maria Vassilakou (frühere Wiener Vizebgm.), MB: Climate-Neutral and Smart Cities

Energieforschungserhebung und Marktenticklung innovativer Energietechnologien in Österreich 2018

20.06.2019 14:53

Im Rahmen des Symposiums "Monitoring und Steuerung im Energieinnovationssystem" im BMVIT am 17. Juni wurde die "Energieforschungserhebung 2018", in der jährlich die Ausgaben der öffentlichen Hand in Österreich für Energieforschung für die IEA (International Energy Agency) erhoben werden, sowie die Markterhebung "Innvoative Energietechnolgien in Österreich: Marktentwicklung 2018" präsentiert. Die Energieforschungsausgaben für Österreich betrugen 2018 144,1 Mio. Euro, was einer Steigerung von 4,7 Mio. Euro entspricht. Die Subkategorie "Hybrid- und Elektrofahrzeuge inkl. Speichertechnologie und Ladeinfrastruktur" war mit 19,3 Mio. Euro das Thema mit dem höchsten Fördervolumen.

Förderung von E-Autos in Europa und den USA

06.06.2019 15:05
Förderung von E-Autos in Europa und den USA

Elektroautos werden weltweit gefördert. Von den 28 Mitgliedern der EU versuchen 24 durch Umweltboni, den Kauf eines E-Autos zu fördern, zumeist mit Steuerermäßigungen, 12 Staaten bieten Prämien. In Frankreich sind das bis zu 8.500 €, in Rumänien gar bis zu 10.000 €. Norwegen verzichtet auf die Mehrwertsteuer auf E-Fahrzeuge.
In den USA hingegen gibt es teils Gebühren, die Besitzer von E-Fahrzeugen zahlen müssen, und neue Abgaben werden geplant. Ein entsprechender Gesetzesentwurf namens „Fairness for Every Driver Act“ ist in Ausarbeitung.

Pages

Subscribe to Policy and Fundings