News

26Jun

Shell Eco-marathon cars on track at Le Mans

Vehicles achieving up to 3,771km per liter of fuel demonstrated at the iconic track as Shell’s Eco-marathon Europe celebrates its 30th anniversary. Students who engineer and drive cars that could complete the Le Mans 24 Hours on just over a liter of fuel were on track at the world’s most famous motor race on Wednesday, June 10, 2015.  

26Jun

Österreichischer Forschungs- und Technologiebericht 2015

Die jährlich zu erstellenden österreichischen Forschungs- und Technologieberichte widmen sich den aktuellen nationalen und internationalen forschungs- und technologiepolitischen Themen durch Analysen aktueller Entwicklungen und Trends und der Aufbereitung umfangreichen Datenmaterials zu Forschung und Entwicklung sowie zu speziellen Schwerpunktthemen. 

22Jun

Newsletter: Netzwerk Biotreibstoffe

Anbei finden Sie die neuste Ausgabe des Newsletters des österreichischen Netzwerks Biotreibstoffe. Hierin finden Sie in komprimierter Form Informationen zu Forschung, Implementierung und politischen Maßnahmen zu Biotreibstoffen sowie Veranstaltungshinweise. 

22Jun

Energieforschungserhebung 2014: Ausgaben der öffentlichen Hand in Österreich, Erhebung für die IEA

Die Ausgaben der öffentlichen Hand für Energieforschung in Österreich betrugen im Jahr 2014 rund 143,1 Mio. Euro und stiegen somit im Vergleich zum Vorjahr um 14,9 %. Die Forschungsschwerpunkte Energieeffizienz, Smart Grids/Speicher und Erneuerbare stellen die Prioritäten der öffentlich finanzierten Energieforschung in Österreich dar.

22Jun

IEA Bioenergy Annual Report 2014

Der Jahresbericht stellt IEA Bioenergy kurz vor und enthält eine Übersicht über die Arbeiten und Fortschritte des Jahres 2014. Enthalten ist auch ein Beitrag über die THG-Effekte forstlicher Bioenergie.

22Jun

Konferenzbericht IEA Bioenergy Task 39 Business Meeting und 11. Internationaler Fachkongress "Kraftstoffe der Zukunft 2014"

Der Bericht enthält eine Zusammenfassung der Vorträge der verschiedenen Panels des 11. Internationalen Fachkongresses "Kraftstoffe der Zukunft 2014", ebenso wie eine Zusammenfassung der Länderberichte des Task Meetings. 

22Jun

The Potential and Challenges of Drop-in Biofuels

Der vorliegende Bericht befasst sich zunächst mit dem Hintergrund der Biotreibstoff und Petroleum Industrie, beschreibt die oleochemische, thermochemische, biochemische und hybride Plattformen, und zieht Schlüsse aus diesem Stand der Technik auf die möglichen Potentiale und die möglichen Risiken oder Hürden.

22Jun

IEA Bioenergie Task 39: Newsletter Issue 36 -38

Die Ausgaben 36 - 38 des IEA Bioenergie Task 39 Newsletters beinhalten neben Neuigkeiten aus dem Task, Berichten, Veranstaltungen, News und Schwerpunktartikel über die Entwicklungen im Biotreibstoffbereich in den USA, in Brasilien und in den Niederlanden. 

19Jun

Announcement/Call for Contributions zum Experten-Workshop "LCA of Electric Vehicles – Current Status and Future Perspectives"

Joanneum Research lädt zum Task 19 Experten-Workshop "LCA of Electric Vehicles – Current Status and Future Perspectives" am 11.11.2015 im Tech Gate (1220 Wien) ein. Ziel dieses Workshops ist es, einen Überblick über den aktuellen Status, sowie über zukünftige Entwicklungen zum Thema LCA von elektrifizierten Fahrzeugen zu geben. Bis zum 30. Juni 2015 haben Sie noch die Möglichkeit, Ihre Präsentationen/Beiträge (max. 600 Wörter) einzureichen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an: Gerfried Jungmeier (Operating Agent of IEA HEV Task 19 „LCA of EVs“) e-mail: gerfried.jungmeier@joanneum.at 

17Jun

Mercedes testet Gabelstapler mit Wasserstoffantrieb im Werk Düsseldorf

Das Mercedes Werk Düsseldorf testet ab sofort Gabelstapler mit Wasserstoffantrieb. Zwei mit Brennstoffzellen ausgerüstete Stapler werden zunächst bis Ende 2016 im Logistikeinsatz erprobt. Hersteller der Stapler mit alternativem Antrieb ist Linde. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des “Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennzellentechnologie (NIP)” gefördert. 

17Jun

BMW plant Elektro-SUV

BMW will ein SUV mit Elektroantrieb entwickeln. Es soll im BMW-Werk im amerikanischen Spartanburg gebaut werden. Der neue BMW-Chef Harald Krüger will es zum weltweit größten BMW-Werk ausbauen. Das berichtet die „WirtschaftsWoche“. Den Bau des Elektro-SUVs müsse der Vorstand aber noch absegnen. Krüger will so auf den erfolgreichen kalifornischen E-Autospezialisten Tesla reagieren. Tesla bringt im Herbst ein Elektro-SUV namens Model X auf den Markt.

17Jun

Toyota Research team reports major advance in electrolytes for magnesium batteries

Still looking for a replacement for lithium? How about magnesium? It’s divalent, so it can displace double the charge per ion (i.e., Mg2+ rather than Li+). It’s much more abundant than lithium, and more stable. However, researchers investigating Mg-ion batteries have run into several limitations, including anode/electrolyte incompatibility. 

17Jun

IEA Forschungskooperation 2015

Wir dürfen Sie auf die nun offene Ausschreibung der IEA Forschungskooperation 2015 aufmerksam machen. Durch diese Ausschreibung sollen österreichische Beiträge in Form von F&E Dienstleistungen für Task- und Annexbeteiligungen zum internationalen Energie-Technologie-Netzwerk der IEA unterstützt werden. Sie ist mit 2 Millionen Euro dotiert. Einreichungen sind bis 26. August 2015 möglich. 
Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen Frau Mag. Sabine Mitter im bmvit und Frau DI Maria Bürgermeister-Mähr und Frau DI Karin Hollaus in der FFG gerne zur Verfügung. 

17Jun

FOREL-Studie

Zur Identifikation strategisch wichtiger Forschungsfelder wurden im Rahmen des FOREL-Koordinationsprojekts ausgewiesene Wirtschafts- und Wissenschaftsexperten auf dem Gebiet des Leichtbaus und der Elektromobilität aus verschiedenen Branchen befragt, um aktuelle Ansätze und Entwicklungen zu erfassen und Entwicklungsbedarfe aufzuzeigen. Die wesentlichen Ergebnisse dieser Befragung wurden in dieser FOREL-Studie zusammengefasst. 

17Jun

EVOLUTION OF MOBILITY - FUTURE OF LIGHTWEIGHT DESIGN mit CHARLES MORGAN und STEFAN PIERER

Leichtbau und die Verwendung von natürlichen und naturnahen Materialien wie Holz im Auto - die Zukunft des Fahrzeugbaus auf der Suche nach alternativen Konzepten.

Anlässlich von 20 Jahren Steirischer Autocluster lädt der ACstyria am 23. Juni 2015 zu Vortrag und Diskussion mit CHARLES MORGAN von Morgan Motors Ltd. und STEFAN PIERER von CROSS INDUSTRIES/KTM. 

17Jun

Leichte, beschichtete Bipolarplatten für Brennstoffzellen

Vitali Weißbecker und Andreas Schulze Lohoff vom Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK-3) am Forschungszentrum Jülich haben eine neuartige Kohlenstoff-Beschichtung für Bipolarplatten aus Metall entwickelt. Mit dieser Beschichtung lassen sich die Bipolarplatten vor Korrosion schützen.

17Jun

Audi-Motorenchef verlässt das Unternehmen

Audis Motorenchef Dr. Stefan Knirsch verlässt nach nur anderthalb Jahren an der Spitze der Motorenentwicklung seinen Posten. Das erfuhr die Zeitschrift auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Audi bestätigte gegenüber der Zeitschrift, dass er das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. 

17Jun

Connectivity-Studie: Kunden wollen Basis-Lösungen

Das Thema Connectivity beschäftigt alle Hersteller. Doch die Kunden scheinen die markenspezifischen Features nicht im erhofften Maße anzunehmen. Vielmehr wünschen sie sich Systeme die nachträglich erweitert werden können. Diese und andere Ergebnisse zeigt eine Untersuchung von Berylls und mm customer strategy. 

17Jun

Offene Ausschreibung: Energieforschungsprogramm 2015

Das Programm verfolgt das Ziel, die Kosten hocheffizienter und emissionsarmer Energie- und Mobilitätstechnologien zu senken und dazu beizutragen, dass österreichische Unternehmen in diesem schnell wachsenden Sektor auch künftig eine führende Rolle spielen. Die Einreichfrist für Projekte mit einer beantragten Forschungsförderung von maximal 2 Mio. Euro endet am Mittwoch, 23. September 2015, 12:00 Uhr. Leitprojekte mit einer beantragten Forschungsförderung ab 2 Mio. Euro können bis spätestens Donnerstag, 25. Februar 2016, 12:00 Uhr, eingereicht werden. 

16Jun

Österreich bei Anteil "erneuerbarer" Energie auf Platz 4

Beim Anteil der Erneuerbaren am gesamten Energieverbrauch belegte Österreich mit 32,6 Prozent im Jahr 2013 laut EU-Kommission den 4.Platz. Spitzenreiter war Schweden (52,1 Prozent) vor Lettland (37,1 Prozent) und Finnland (36,8 Prozent). Der EU-Durchschnitt betrug 15,0 Prozent. Österreich hat mit seinen 32,6 Prozent aus 2013 das Zwischenziel 2013/2014 der Kommission mit 26,5 Prozent bereits weit überschritten.

Pages