News

19Oct

Roland Berger: DIESEL CONTROVERSY –TEMPORARY SHOCK OR PARADIGM SHIFT IN POWERTRAIN?

Das Beratungsunternehmen Roland Berger hat die möglichen Folgen des Abgas-Skandals für das Antriebskonzept betrachtet. Demnach kommen einschneidende technische wie finanzielle Herausforderungen auf die Branche zu. Doch es bieten sich auch Chancen. 

19Oct

Schaeffler begins electromechanical camshaft phasing unit production

German supplier Schaeffler has revealed that it is about to begin volume production of its electromechanical camshaft phasing units to be installed in a Japanese engine.

19Oct

FFG Akademie / EIP: Last-Minute Plätze Training Antragstellung

Für das zweitägige, kostenlose Training "Projektentwicklung und Antragsstellung in Horizon 2020 für Erst-EinreicherInnen" der FFG Akademie am 4./5. November in Wien gibt es noch einige freie Plätze - wenn Sie eine Einreichung in den nächsten Monaten in Horizon 2020 planen, registrieren Sie sich rechtzeitig (die Anmeldung ist bis 23.10.2015 offen)! 

19Oct

A3PS-Konferenz am 9. und 10. November 2015

  • Kennen Sie schon das aktuellste Programm? (ACHTUNG: Verschiebung der Plenary Session!) 
  • Haben Sie sich schon angemeldet
  • Wollen Sie sich noch an der Ausstellung beteiligen? 
15Oct

Per Software-Update: Tesla lässt Autos automatisch lenken

Der Elektroauto-Hersteller Tesla lässt seine Fahrzeuge künftig automatisch die Spur und den Abstand halten. Außerdem sollen sie die Spur wechseln und einparken können. Die bereits im vergangenen Jahr angekündigten "Autopilot"-Funktionen werden zunächst in den USA ab Donnerstag per Software-Update hinzugefügt. Europa und Asien sollen rasch folgen.

Quelle: http://www.energiesystemederzukunft.at/results.html/id8227
14Oct

Eröffnungsfeier der Biomethanaufbereitungsanlage Bruck an der Leitha

Am 11. September wurde die Eröffnung der Biomethanaufbereitungs­anlage gefeiert. Diese bereitet seit einem Jahr bis zu 1.000 m³/h Biogas zu Biomethan auf und speist es als vollwertigen Erdgas-Ersatz ins Erdgasnetz ein. Die Demonstrationsanlage deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab und stellt Biogas für alle Sektoren zur Verfügung: für Haushalte zur Wärmeversorgung, für die Industrie zur Wärme-, Kälte- und Stromerzeugung und für Tankstellen als Kraftstoff.

14Oct

Bericht: Flex-Fuel Reformer for Fuel Cell Systems 2015

Im Abschlussbericht werden die Ergebnisse zu den Entwicklungen einer kostengünstigen Produktion von Wasserstoff im Leistungsbereich von 0,5 bis 1 kW aus erneuerbaren Rohstoffen zusammengefasst. 

13Oct

Beiträge der A3PS-Mitglieder für Annual Reports gesucht

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch dieses Jahr sammelt das A3PS-Büro Daten für die Mitwirkung an den Annual Reports der Internationalen Energie Agentur. Gerne nehmen wir Ihre Beiträge in die Annual Reports auf. Haben auch Sie Beiträge über Projekte, Aktivitäten, Ergebnisse,... österreichischer Aktivitäten im Bereich der Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie fortschrittlichen Kraftstoffe, über welche Sie gerne berichten möchten? Dann senden Sie diese(n) bitte bis spätestens 30.11.2015 an michael.nikowitz@a3ps.at.

13Oct

Boeing stellt leichtestes Metall der Welt vor

Der US-Flugzeughersteller Boeing präsentiert in einem Video das ultraleichte Material Microlattice.

08Oct

Flughafen Wien: Catering mit Erdgasfahrzeug

Auf dem Flughafen in Wien kommt seit Kurzem ein neues Hubfahrzeug zum Einsatz, das mit ERDGAS betrieben wird. Der Mercedes-Benz Econic NGT beliefert seit Ende September den Airbus A 380 mit dem notwendigen Catering für Fluggäste und Besatzung.

08Oct

Volvo übernimmt Haftung für Unfälle selbstfahrender Autos

Als erster Automobilhersteller hat Volvo klargestellt, dass es volle Verantwortung übernehmen will, wenn ein selbstfahrendes Auto verunfallt.

08Oct

Ideen für neue, zukunftsweisende Technologien zum Thema Elektromobilität gesucht

Der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem bmvit sucht bis 19. November 2015 nach Ideen für neue, zukunftsweisende Technologien zum Thema Elektromobilität.
Start-ups können ihre Konzepte aus den Bereichen Fahrzeugentwicklung, Infrastruktur und Nutzungsverhalten online unter www.start-emobility.at einreichen. Die besten Projekte werden von fachkundigen MentorInnen sowie durch vielfältige Trainings und Preisgelder auf dem Weg zur Umsetzung unterstützt. 

07Oct

Volvo: Bediensystem für autonomes Fahren

Der sogenannte „Intellisafe Auto Pilot“ lässt sich mittels spezieller Wippen am Lenkrad aktivieren und deaktivieren. Wird ein für die autonome Fahrt geeigneter Straßenabschnitt erreicht, informiert das System den Fahrer darüber, dass der Auto-Pilot zur Verfügung steht. 

07Oct

Nokia HERE stellt hochauflösende Karten für automatisiertes Fahren bereit

Nokia bietet Automobilherstellern und -zulieferern für Testzwecke hochauflösende Kartendaten von ausgewählten Straßenabschnitten in mehreren Ländern an. Neben Deutschland gehören auch Streckenabschnitte in Frankreich, den USA und Japan dazu. 

Der Abschnitt im Süden Deutschlands ist knapp 50 Kilometer lang und damit mehr als doppelt so lang wie der Abschnitt der Francilienne in Südfrankreich. In den Vereinigten Staaten hat man in Mcity (Detroit, Michigan) – ein etwa 80.000 Quadratkilometer großes Gebiet, welches explizit für Pilottests von automatisierten Fahrzeugen angelegt wurde – eine der längsten Teststrecken mit einer Länge von 400 Kilometern in High Definition kartografiert. 

06Oct

Rolls-Royce Phantom With Alluminum Platform

The second-generation Rolls-Royce Phantom will reportedly debut next year based on an all-new, all-aluminum modular architecture. 

06Oct

Eigene Nummernschilder für E-Autos

Deutsche Halter von E-Autos können ab sofort ein spezielles Nummernschild beantragen. Damit dürfen die Elektrofahrzeuge dann die Privilegien des neuen deutschen Elektromobilitätsgesetzes nutzen. Dazu gehört zum Beispiel kostenloses Parken oder die Nutzung von reinen Busspuren, allerdings nur, sofern die jeweilige Kommune dies erlaubt. Analog zum H-Kennzeichen für historische Fahrzeuge erhalten Elektroautos künftig ein „E“ an letzter Stelle des Nummernschilds. 

06Oct

Tesla montiert in Europa

Der amerikanische E-Autohersteller Tesla hat im niederländischen Tilburg sein erstes europäisches Werk eröffnet. Dort wird das Model S aus Teilen montiert, die im Stammwerk im kalifornischen Fremont gefertigt wurden. Die Fertigung in den Niederlanden soll unter anderem die Lieferzeiten für das Model S, derzeit einziges Modell des Herstellers, verkürzen. Die Montage umfasst den Einbau der Batterie, des Antriebsstrangs und der Hinterachse sowie den ersten Firmware-Upload des Fahrzeugs. Das Werk in Tilburg hat eine eigene, 750 Meter lange Indoor-Teststrecke, wo das Model S die Qualitätssicherung durchläuft.

Täglich sollen rund 90 Exemplare der mindestens rund 80.000 Euro teuren Elektro-Limousine von der Fertigungsstraße rollen, 450 pro Woche. Bislang verkaufte Tesla in Deutschland, dem größten Markt Europas in diesem Jahr knappe 1.000 Exemplare, also etwas mehr als die geplante Produktion von zwei Wochen.

06Oct

Automatisierte Kupplung von Schaeffler

Schaeffler entwickelt eine automatisierte Kupplung. Je nach Ausbaustufe übernimmt das in der Fachwelt als E-Clutch bezeichnete System das Kuppeln nur in bestimmten Fahrsituationen oder führt alle Kupplungsvorgänge vollautomatisiert aus.  

06Oct

Europaweit einzigartiges Forschungsprojekt zur unterirdischen Speicherung von Wind- und Sonnenenergie

Technologieminister Stöger, Klimafonds-Geschäftsführerin Vogel und RAG-Generaldirektor Mitteregger eröffnen Forschungsspeicher Underground Sun Storage in Pilsbach/Oberösterreich

Pages