Technology

Lithium Sulfur for Safe Road Electrification - project starts in January

19.12.2018 10:01
Lithium Sulfur for Safe Road Electrification - project starts in January

The project Lithium Sulfur for Safe Road Electrification (LISA) will launch 1 January 2019 in Europe. The overall goal is to design and manufacture a lithium-sulfur technology that will enable safe electrification of EV applications.

LISA intends to advance the development of high energy and safe Li-S battery cells with hybrid solid state non-flammable electrolytes validated at a 20Ah cell level. LISA will solve specific Li-S technical bottlenecks on metallic lithium protection, power rate and volumetric energy density—together with cost, which is the main selection criteria for EV batteries. The sustainability of the technology will be assessed from an environmental and economic perspective.

The partners involved in the LISA project are LEITAT (co-ordinators), OXIS Energy Ltd, Cranfield University, Varta Micro Battery GmbH, CIC Energigune, ARKEMA, Fraunhofer Gesellschaft Zur Förderung De Angewandten Forschung, Pulsedeon Oy, ACCUREC Recycling GmbH, Optimat Ltd, Technische Universität Dresden, VDL Enabling Transport Solutions BV and Renault.

 

Wasserstoff-Projekte für die Schifffahrt

19.12.2018 09:17
Wasserstoff-Projekte für die Schifffahrt

Hyon: Fähre und Frachterschiff mit Brennstoffzellen-Antrieb

Hyon (Joint Venture von Nel, Hexagon Composites und PowerCell Sweden) hat zusammen mit Partnern Zuschüsse im Rahmen des norwegischen PILOT-E-Programms für die Entwicklung und Realisierung von zwei maritimen Wasserstoff-Projekten erhalten. Dabei handelt es sich um eine Hochgeschwindigkeitsfähre und einen Kurzstreckenfrachter. Die H2-Fähre soll eine Geschwindigkeit zwischen 25 und 45 Knoten erreichen. Das Schiff soll nach Herstellerangaben einen um rund 45 Prozent niedrigeren Energieverbrauch aufweisen soll als aktuelle Schiffe. Denkbar seien Ausführungen in unterschiedlichen Größen mit Kapazitäten zwischen 100 bis 300 Passagieren, heißt es weiter.

HyMethShip: H2-Verbrennungsmotor + Renewable Methanol + CO2-Capturing

Das internationale HyMethShip Konsortium (mit österreichischer Beteiligung: TU Graz/IVT, LEC, INNIO Jenbacher, HOERBIGER Wien, SE.S) arbeitet an einer Lösung, die Methanol zu Wasserstoff reformiert, der in einem speziell für die Verwendung von H2 optimierten Kolbenmotor verbrannt wird. Das bei der Gewinnung von H2 aus Methanol auf dem Schiff entstehende CO2 wird gespeichert und kann an Land wiederum zur Herstellung von Methanol verwendet werden. Das HyMethShip-Projekt wird im Programm Horizon2020 gefördert und läuft noch bis 2021.

Algae based eco-diesel under DOE-funded project

19.12.2018 09:13
Algae based eco-diesel under DOE-funded project

Researchers at the University of Michigan and at the Penn State University will work on a three-year, $2 million project—part of the U.S. Department of Energy’s "Co-Optimization of Fuels & Engines" initiative—that aims to look at every step of the process: it will point to best practices on how to grow algae, process it into diesel, and maximize performance. The goal is to scale things up to what the scientists describe as “very large-scale cultivation ponds,” with an extraction and processing operation that will get the fuel all the way to diesel distribution points.

BMW: Hybridautos könnten Lösung bei Diesel-Fahrverbote bringen

18.12.2018 15:41
BMW: Hybridautos könnten Lösung bei Diesel-Fahrverbote bringen

BMW sieht in Hybridautos eine Lösung für von Diesel-Fahrverboten bedrohte Städte. Solche Fahrzeuge mit Hilfe von GPS und Navigationssystemen bei der Einfahrt in abgasbelastete Innenstädte dazu gebracht werden können, auf reinen Batteriebetrieb umzuschalten. “Das Auto schaltet den Verbrennungsmotor automatisch ab”, sagte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. Die Technik werde derzeit in mehreren deutschen Städten vorgeführt.

AVL and TNO join forces to accelerate development and validation of selfdriving vehicles

18.12.2018 15:37
AVL and TNO join forces to accelerate development and validation of selfdriving vehicles

The recent collaboration between AVL and TNO combines strengths in order to accelerate development and validation of self-driving vehicles, helping to make traffic safer for all articipants. AVL develops a scenario-based open validation and verification toolchain which integrates TNO’s StreetWise methodology.

BMW: Werkslogistik vernetzt und autonom

18.12.2018 15:31
BMW: Werkslogistik vernetzt und autonom

Sort Bots, Smart Watches, Auto Trailer und autonome Ameisen: Die Sammlung von Fachbegriffen hat einen praktischen Hintergrund – die Vernetzung der Werkslogistik. Ende November zeigte BMW in Regensburg, was moderne Produktionslogistik heute schon kann – und was bald folgt.

Autonomes Fahren – Testfahrt mit Virtual Vehicle

28.11.2018 15:33
Autonomes Fahren – Testfahrt mit Virtual Vehicle

Am Red-Bull-Ring wurde ein Prototyp vorgestellt, der dem autonomen Fahren auf Level 4 schon sehr nahe kommt. INDUSTRIEMAGAZIN konnte einen Blick in die Zukunft werden, denn das auf einem Mondeo Hybrid aufgebaute autonome Auto des VIRTUAL VEHICLE Forschungszentrums Graz erreicht fast jenen Standard des autonomen Fahrens, bei dem der Fahrer zwar noch am Steuer sitzt, in das Fahrgeschehen aber nur noch in absoluten Notsituationen eingreift.

Daimler und Bosch: San José als Pilotstadt für automatisierten Mitfahrservice

28.11.2018 15:32
Daimler und Bosch: San José als Pilotstadt für automatisierten Mitfahrservice

Geplant ist, dass San José in Kalifornien ab 2019 Pilotstadt für die Erprobung des kürzlich von Daimler und Bosch angekündigten, App-basierten, vollautomatisierten und fahrerlosen (SAE Level 4/5) Mitfahrservices (Ride-Hailing) wird. Daimler und Bosch wollen den Service mit automatisierten Mercedes-Benz S-Klasse Fahrzeugen ausgewählten Kunden zur Verfügung stellen. Die von Daimler Mobility Services betriebene App für den Mitfahrservice zeigt, wie Mobilitätsdienste wie Car-Sharing (car2go), Ride-Hailing (mytaxi) und multimodale Plattformen (moovel) intelligent zusammenwirken können.

Driverless Volvo Trucks Take Over Dangerous Mining Tasks in Norway

28.11.2018 15:30
Driverless Volvo Trucks Take Over Dangerous Mining Tasks in Norway

Volvo Trucks will use driverless trucks to take over mining tasks perilous to human operators. Six autonomous Volvo FH trucks are driving themselves 3.1 miles to transport limestone from a Norwegian mine to a crusher. The trucks are managed by the operator of a wheel loader that transfers material from stockpiles to trucks. Testing is underway, and the trucks are expected to be fully operational by the end of 2019. Instead of buying the trucks, the mine operator will pay Volvo for each ton of limestone hauled out of the quarry.

ElringKlinger über Brennstoffzellen-Lkw

28.11.2018 15:28
ElringKlinger über Brennstoffzellen-Lkw

Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover hatte der Automobilzulieferer ElringKlinger Produktneuheiten aus den Bereichen Batterie- und Brennstoffzellentechnologie in den Fokus seines Auftritts gerückt. ElringKlinger will von der Elektrifizierung der Nutzfahrzeugbranche maximal profitieren. „Ich halte die Brennstoffzelle für das richtige Antriebskonzept für schwere Lkws“, sagte Dr. Stefan Wolf, der Vorstandsvorsitzende von ElringKlinger, im Interview (siehe Video).

Pages

Subscribe to Technology