A3PS and its Members

A3PS Eco-Mobility 2019 - jetzt anmelden!

14.11.2019 08:33


Die 14. internationale A3PS-Konferenz
Eco-Mobility 2019: Diverse Powertrain Concepts for a carbon-neutral future
findet vom 14. bis 15. November 2019 in Wien statt.

Registrieren Sie sich hier!

Das erwartet Sie auf der Eco-Mobility 2019:

  • Conference Opening durch Bundesminister Andreas Reichhardt (BMVIT) - es freut uns, dass wir ihn für die Konferenz gewinnen konnten.
  • Fachvorträge von führenden Vertretern aus Industrie, Forschung und Entwicklung sowie aus der Technologiepolitik, darunter viele der A3PS-Mitglieder (u.a. AVL, Magna, Virtual Vehicle sowie unsere wissenschaftlichen Mitglieder)
  • Keynotes beleuchten südkoreanische Sicht (Jin-Woo Ahn / Busan University), die europäische Sicht (Christof Schernus / EARPA, FEV) und neue Antriebstrends (Gorazd Lampic / Elaphe; Roland Fortenbach / Bosch).
  • Social Evening am ersten Konferenztag ab 18:30 "Technology meets Culture & Art":
    • Ausstellungseröffnung Dr. Martina Reinhart (Klosterneuburg, Ö)
    • Jazzquartett Pavle Jovanovic (Kroatien & Österreich)
    • Weinpräsentation Weingut Kitla (Haugsdorf, Ö)

Das Konferenzprogramm finden Sie hier.

Werte A3PS- & Community-Mitglieder,

11.10.2021 18:34

Lassen Sie sich von den neuesten Entwicklungen im Bereich zukunftsweisender Antriebstechnologien und nachhaltiger Mobilität inspirieren!

Dabei laden wir Sie ein, nicht nur die neuesten Meldungen unserer Newsletters zu lesen, sondern auch unsere A3PS Eco Mobility Konferenz am 18. und 19. November in Wien zu besuchen, wo aktuelle Trends und Visionen von namhaften Institutionen präsentiert werden. Das vollständige Programm können Sie gleich hier downloaden. Um Ihnen einen Vorgeschmack zu geben, dürfen wir stolz unsere beiden Keynote Speaker für den ersten Tag ankündigen: Anton Plimon, Managing Director @AIT und Gerd Hillenbrand, Director Product Management Electric Traction @ZF

Außerdem freuen wir uns sehr, das 15-jährige Jubiläum der A3PS im Rahmen des Social Evening feiern zu dürfen.

Gleich registrieren und dabei sein, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

 

 

30. Aachen Colloquium Sustainable Mobility

11.10.2021 18:19

Das A3PS Team hat einen Blick über den Tellerrand geworfen: Unsere deutschen Nachbarn holten für das 30. Aachen Colloquium Sustainable Mobility vom
4. – 6. Oktober 2021 sehr viele spannende Redner auf die Bühne. Besonderes Highlight waren die Plenarvorträge ausgewählter Experten wie Markus Duesmann, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG und Dr.-Ing. Stefan Hartung, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH. Wir nutzten die Veranstaltung um die neuesten Trends abzugreifen, wertvolle neue Kontakte zu knüpfen und einige Inspirationen für unsere eigene A3PS Eco Mobility Konferenz mit nach Hause zu nehmen.

European Lightweighting Network ergründet Leichtbau für mehr Klimaschutz

28.09.2021 09:26

Je leichter ein Fahr- oder Flugzeug ist, umso geringer ist die Masse, die bewegt werden muss, und umso geringer sind auch der Treibstoffverbrauch und die Schadstoff- und CO2-Emissionen. Leichtbau gilt vor allem dort als treibende Kraft und als wesentlicher Innovationstreiber, den das Klimaschutzministerium (BMK) seit Jahren beständig fördert. Auf Initiative von Klimaschutzministerin Gewessler wurde das 2. Treffen des European Lightweighting Network am 23. und 24. September in Wien vom BMK gemeinsam mit dem AIT Austrian Institute of Technology sowie dem österreichischen Leichtbau-Netzwerk A2LT und der Austrian Association for Advanced Propulsion Systems A3PS organisiert.

Die Keynotes werden demnächst auf der ursprünglichen Anmeldewebseite zugänglich gemacht.

AVL nimmt neues Battery Innovation Center in Betrieb

27.09.2021 13:01

Das neue Produktions-Entwicklungszentrum für Batterien ist ein Kompetenzzentrum von AVL, das die Automobilindustrie bei ihrem gegenwärtigen Wandel zur E-Mobilität optimal unterstützt. Neben der funktionalen Entwicklung von neuen Hochvoltbatterien für Elektrofahrzeuge liegt der Schwerpunkt auf der Etablierung, Implementierung und Validierung von neuen hocheffizienten Produktionsprozessen. Durch verschiedene Simulationswerkzeuge können diese flexibel an neue Anforderungen angepasst und frühzeitig bei den Kunden in der Großserie umgesetzt werden. Somit wird eine Prototyp- und Kleinserienproduktion von Modulen und Packs unter Großserienbedingungen ermöglicht. Der Gesamtprozess, von der Beauftragung bis zum Produktionsstart beim Kunden, wird durch die Experten und Methoden des Battery Innovation Centers (kurz BIC) erheblich verkürzt. Zugleich erreichen Produktqualität und Prozesssicherheit ein höheres Niveau.

European Lightweighting Network - Online Event

03.09.2021 15:33

Am 23. September 2021 veranstaltet das österreichische Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) gemeinsam mit dem österreichischen Leichtbaunetzwerk Austrian Advanced Lightweight Technology (A2LT), dem Austrian Institute Of Technology (AIT) und der Austrian Association for Advanced Propulsion Systems (A3PS) das zweite Treffen des Europäischen Leichtbaunetzwerks, um einen politischen Meinungsaustausch über den Beitrag der Leichtbautechnologie zu den Zielen des Europäischen Green Deals zu ermöglichen. Freuen Sie sich auf spannende Keynotes und interessante Diskussionen, welche das Leichtbaupotenzial aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

Bosch entsorgt den „Ladeziegel“

03.09.2021 14:33
Bosch-charging-cable

Noch nie war das Laden von Elektroautos so leicht: Das neue flexible Ladekabel von Bosch mit integrierter Steuerungs- und Sicherheitstechnik kommt auch beim Laden an der 230-Volt-Steckdose ohne den sonst üblichen „Ladeziegel“ aus – wie die sperrige In-Kabel-Kontrollbox umgangssprachlich gern genannt wird. Dadurch wiegt das Flexible Smart Charging Cable unter drei Kilogramm und damit im Schnitt gut 40 Prozent weniger als herkömmliche Ladekabel mit Kontrollbox. Das Hightech-Kabel spart nicht nur Gewicht, sondern auch Platz im Kofferraum. Denn dank Adapter für Typ-2- und Haushaltsstecker braucht es kein zweites Kabel mehr, um flexibel zu Hause oder unterwegs an einer Ladestation Strom zapfen zu können.

Werte A3PS- & Community-Mitglieder,

31.08.2021 14:58

wir hoffen, dass Sie gut und erholt aus der Sommerpause zurückgekehrt sind und erlauben uns, über aktuelle Highlights aus A3PS-Sicht zu berichten.

Die Organisation für die A3PS Konferenz Eco-Mobility 2021, die vom 18. bis 19. November stattfinden wird, ist bereits voll im Gange. Sie dürfen sich bereits über Vorträge von unter anderem Neste Finnland, Volvo, Solaris und Proton Motor freuen. Holen Sie sich aktuelle Informationen und einen Überblick zu den Vortragenden auf unserer Website, oder registrieren Sie sich direkt.

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung mit den Themen unseres Newsletters!

Für den Vorstand und das Team der A3PS
Michael Nöst & Hanno Miorini

Verbrennungsmotor im nachhaltigen Mobilitäts-Mix

24.08.2021 10:17

Fossile Verbrennungsmotoren gelten allgemein als weniger umweltfreundlich, da sie für einen Großteil der verkehrsbedingten CO₂-Emissionen verantwortlich sind. Prof. Helmut Eichlseder (TU Graz), erklärt, warum der Verbrennungsmotor im nachhaltigen Mobilitätsmix nicht fehlen darf. So können beispielsweise auch E-Fuels die bestehende Fahrzeugflotte umweltfreundlicher machen.

ORCHESTRA: Auf dem Weg zum E-Flugzeug der Zukunft

13.08.2021 12:08

Das Europäische Forschungsprojekt ORCHESTRA entwickelt optimierte Architekturen und Systeme des elektrischen Leistungsnetzwerks für zukünftige More-Electric Aircraft. Zu den wichtigsten quantitativen Zielen, die durch ORCHESTRA erreicht werden sollen, gehören die Reduzierung des Gesamtgewichts des elektrischen Leistungsnetzwerks um 25 Prozent und die Verbesserung seines Wirkungsgrads um 10 Prozent im Vergleich zum aktuellen Stand der Technik. Das ORCHESTRA-Konsortium wird alle relevanten technischen Aspekte untersuchen, einschließlich elektrischer Architekturen, Maschinen, Leistungsmanagement und -steuerung, Kabelbaumlösungen, Wärmemanagement, elektrische Energiespeicherung, experimentelle und virtuelle Tests sowie Systemintegration. 

In ORCHESTRA führt das AIT eine Technologieerkundung zukünftiger Festkörperbatterien und Batteriemodule für die Luftfahrt durch. Da die Marktreife dieser Generation von Batterietechnologien erst in etwa 5-10 Jahren zu erwarten ist, wird die Konzeptualisierung des Batteriesystems des More Electric Aircraft mittels einer Kombination von  experimenteller Herstellung und Charakterisierung von Festkörperbatteriezellprototypen und numerischer Modellierung unterstützt

Pages

Subscribe to A3PS and its Members